17.02.08
"


Die ersten richtig schönen Sonnenstahlen mußten heute ausgenutzt werden.
5 Autos gingen an den Star:

Kyosho MP 7,5 1:8
Carson Specter 1:8
Carson Thor 1:8
FG Baja 1:6
Kyosho Monster 1:10

Nach langem Winterschlaf mußten die Modelle erstmal aufgeweckt  werden.
Nachdem etwas eingestellt worden ist, liefen alle Modelle zum Warmfahren an.
Es dauerte nicht lange da machte der FG Baja die ersten nicht schönen 
Geräusche, ein klackern machte sich laut bemerkbar.
Kurze Inspektion des Autos ergab, dass sich ein Zahn vom 2 Gang auf der Kupplungsglocke
verabschiedet hatte. 
22 oder 21 Zähne wird wohl noch etwas halten habe ich mich gedacht......
weit gefehlt, der Baja schaltete nicht mehr in den 2. Gang und machte auch 
keine Geräusche mehr.
Karo wieder ab, und siehe da, kein Zahnrad mehr da, hatte sich komplett aufgelöst.
Nun gut, nicht schlimm, war nur aus Kunststoff das Ding. Zum Glück hatte ich eine 
Kiste Kölsch im Auto, damit konnte ich mich dann beschäftigen. 
Mal sehen was die anderen Modelle so machen. Der Kyosho mit dem Axial wollte nach ein paar Tankfüllungen auch nicht mehr so richtg auf Geschwindigkeit kommen. Auch bei diesem 
Modell mußte eine größere Inspektion her. Nach zerlegen das ganzen Autos wurde festgestellt, 
dass im hinteren Diff die kompletten Zähne keine Lust mehr hatten und einfach weg waren.
3 Modelle waren jetzt noch im Rennen und gaben richtig Gas.
Die Carson Autos (Specter, Thor) sind den ganzen schönen Tag ohne eine Zwangspause 
super gelaufen, der kleine Kyosho 1:10 konnte nachdem der Seilzugstarter gewechselt 
worden war den Rest des Tages ohne Probleme Gas geben.

Fazit: 
Um Sonntags als Hobbyfahrer richtig Fun zu haben, muß nicht unbedingt ein 
Modell der Extraklasse her, es reichen auch günstige RTR Modelle, die einfach 
super laufen und keinen oder wenig Ärger machen.  
        



Info
 
Hallo Modellbaufreunde,
wir möchten mit dieser Seite unser Hobby vorstellen und Ihnen mit
Tests, Tipps, Berichten und Kosten
der verschiedenen Modelle einen
Einblick in das RC- Modellbauhobby geben. Wir sind eine kleine Gruppe
von RC-Fahrer, die sich im Raum Köln, Porz-Wahn Sonntags zum Gas geben trifft. Modelle aller Art gehen bei uns
an den Start. Sollten Sie Lust haben
mit uns Gas zu geben, sind Sie
herzlich willkommen.
Werbung
 
"
Termine
 
offen
Tipp 1
 
Um immer richtig und
gleichbleibenden Power bei Großmodellen für die Servos zu
haben, empfehle ich ein 7,2 Volt Racing- Pack. Da ein vollgeladener
Akku bis 9 Volt haben kann
und somit die Servos beschädigt,
muß ein Spannungsregler eingebaut werden. Damit bekommen die
Servos immer 6 Volt.
Tipp 2
 
1:6 Offroad Modelle neigen immer
in der Kurve zu kippen, damit die Modelle etwas besser in der Kurve liegen sind die XL-Querlenker von
Elcon sehr zu empfehlen.
Die Hinterachse kann um 20mm
und die Vorderachse um 40mm verbreitert werden. Bei Verwendung von XL-Querlenker, muß auf Kugelantrieb mit XL-Wellen
umgebaut werden.
Tipp 3
 
Wer in seinen Buggy oder ein
anderes Fahrzeug im Maßstab 1:8
den Motor von 3,5ccm auf 4,6ccm
oder mehr aufrüstet, der sollte sich
mit einem erheblich höheren
Verschleiß an Diffs. und Kupplungsglocken (Zähne)
gewöhnen (2 Gang Stahl auf Stahl). Diese Triebwerke haben so viel
Druck im unteren Drehzalbereich,
dass das die originalen Diffs. nicht
lange mitmacht. Zu empfehlen
sind von Carson Stahl-Guss
Innereinen für die Diffs.
 
45517 Besucher (109715 Hits) gesamt
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=